Oft gestellte Fragen

Was passiert, nachdem ich einen Auftrag erteile?

Sobald wir Deinen Zahlungseingang registriert haben, setzen wir uns mit dem Verkäufer in Verbindung und klären vorab, ob wir das Fahrzeug prüfen dürfen. Falls der Verkäufer zustimmt, veranlassen wir die Prüfung des Fahrzeugs durch einen Sachverständigen. Sollte es vorkommen, dass ein Verkäufer unsere Anfrage ablehnt, wird Dein Auftrag storniert und eine Rückabwicklung eingeleitet.
Im nächsten Schritt stimmen der Verkäufer sowie unser Sachverständiger einen Termin ab. Unser Ziel ist es, die Begutachtung schnellstmöglich zu gewährleisten.
Nach der Terminfindung wird das Fahrzeug begutachtet und zeitnah das Gutachten erstellt. Dieses Gutachten findest Du entweder in Deinem Kundenkonto oder Du bekommst es per E-Mail zugesendet.

Wer prüft das Fahrzeug?

Unsere Zusammenarbeit mit den marktführenden technischen Überwachungsvereinen, der DEKRA, garantiert Dir eine kompetente, vertrauensvolle Bewertung. Die Gutachter sind spezialisiert auf Fahrzeugbewertungen und am Ende erhältst Du ein sorgfältig erstelltes Gutachten, auf das Du Dich verlassen kannst. Und das ganz bequem per E-Mail.

Was passiert, wenn nach der Prüfung das Auto bereits verkauft ist?

CheckmyNext reserviert keine Fahrzeuge. Den Kontakt zum Verkäufer sollte unser Kunde parallel immer selbst führen. Wir können nicht gewährleisten, dass Fahrzeuge für unsere Kunden zurückgehalten werden.

Was kostet eine Begutachtung?

Die Begutachtung eines PKWs, verbunden mit der Erstellung eines Gutachtens kostet 139,00 Euro inkl. MwSt. In den Kosten ist eine Bilderpauschale enthalten, welche jedes gemachte Foto abdeckt.
Falls Dein Fahrzeug bei einem Händler vor Ort geprüft wird, fällt eine Ausfahrtspauschale von zusätzlich 30,00 Euro inkl. MwSt. an.

Was wird alles geprüft?

Hier findest Du ein „Mustergutachten“.

Wie erhalte ich mein Gutachten?

Dein Gutachten erhältst Du nach der Erstellung automatisch als PDF per E-Mail. Parallel kann es auch in Deinem „Kundenkonto“ abgerufen werden.